Tunesien zieht jährlich viele Touristen aus aller Welt an. Auch bei den deutschen Urlaubern ist Tunesien ein beliebtes und dazu noch preiswertes Reiseziel. Das nordafrikanische Land bietet nämlich eine 1300 km lange Küste mit den schönsten Stränden im nördlichen Mittelmeergebiet.

Zudem macht die spannende Historie sowie alte Funde und Schätze das arabische Land für viele Menschen so attraktiv. Darüber hinaus bietet das facettenrieche Land jede Menge Sehenswürdigkeiten, Ausflugsmöglichkeiten und Aktivitäten an, sodass jeder Tourist auf seine Kosten kommt. Von Erholung in der vielfältigen Natur, Badespaß am kristallblauen Meer bis hin zu Sport, Shopping und Kultur in namhaften Städten ist im Urlaub alles möglich.

hotel-tunesien

Schöne Strände & Hotels

Tunesien hat endlose Strände mit feinem Sand. Sie fallen flach zum Meer hinab und sind breit. Für alle Sonnenanbeter, Familien und Kulturinteressierte ist Tunesien ein perfektes und unvergessliches Reiseland.

Die Insel Djerba im Süden des Landes zum Beispiel hat sagenhafte 125 Kilometer Küste. Sie wird als „Insel mit dem Goldstrand“ bezeichnet. Und das zu recht. Die Strände sind breit und feinsandig. Der sanfte Wellengang und ein leichter Wind machen das warme Klima des Südens das ganze Jahr angenehm.
Der bekannteste Strand ist Sidi Mahrèz im Nordosten. Strahlend weißer Sand und ein türkisfarbenes Meer machen diesen Strand so beliebt. Der Strand Seguia liegt im Osten der Insel. Ein besonders weicher Sand und ein großes Wassersportangebot machen diesen Strand zum Liebling von Familien und jungen Leuten.

TOP Hotels zu günstigen Preisen

Vom günstigen Mittelklassehotel über imposante 5-Sterne Hotels bis zum Luxusresort finden Sie hier alles.
Das Hotelangebot ist von günstig bis komfortabel und mit viel Animation ausgestattet.

Auf dem Festland sind die Strände ebenfalls ideale Urlaubsziele. Sie liegen zumeist direkt am Ort. So können Sie den Urlaub am Strand genießen und abends oder zwischendurch in die Stadt gehen. Die Altstädte bieten Ihnen nicht nur historische Gebäude, Sehenswürdigkeiten und Museen. Sie können eintauchen in das ganz normale Leben dieses wunderschönen, arabischen Landes. Erleben Sie die faszinierende Kultur und Lebensweise der Tunesier hautnah.

hammamet

Der Strand von Hammamet ist nicht nur bezaubernd, sondern angesichts seines flachen Übergangs auch für Kinder bestens geeignet. Überwältigend ist hier das Sportangebot, was vom Kitesurfen, über Jet-Ski bis hin zum Tauchen reicht. In Tunesien ist dieser Strand auch deshalb beliebt, weil er auf seiner mondänen Strandpromenade unzähligen Bars bereithält. Der weiße Traumstrand von Mahdia ist dagegen noch relativ ruhig.

Hier können Sie sich in komfortablen Hotels aller Klassen unter der Sonne Tunesiens entspannen und erholen. Der schöne, breite Sandstrand Bou Jaafar liegt an der Medina von Sousse. Hier liegen klassische Urlaubshotels und außergewöhnliche 5-Sterne-Hotels dicht beieinander. Das Luxushotel Mövenpick Resort & Marina Spa beeindruckt im Stil einer tunesischen Festung. Der Strand Las Vegas schließt nördlich an und ist besonders geeignet für den entspannten Familienurlaub.

 

 

essentunesien1

Tunesische Küche

So vielfältig wie die Bevölkerung, ist auch die tunesische Küche. Frisches Weißbrot bekommen Sie mit verschiedenen Köstlichkeiten wie schwarze Oliven, Sardellen und Harissa (scharfe Paste aus rote Pfeffer-Paprika, Knoblauch, Petersilie, Kreuzkümmel und kostbaren Olivenöl) in vielen Restaurants serviert.

Die beliebtesten Rotweine in Tunesien sind Vieux Magon und Château Mornag.
Unter den Weißweinen ist der spritzige Muscat de Kelibia  empfehlenswert, der vorzugsweise in gehobenen Küchen vorrätig ist. Beim Kosten sollte allerdings bedacht werden, dass tunesische Weine schwer sind. Für Bierliebhaber bietet sich ein gut gekühlter Hopfensaft der Marke Caltia an.

tunesien-essen

Leckeres Fleisch auf tunesiche Art

Die beliebtesten Vorspeisen sind  Briq, Merguez und Ojja: Briq sind frittierte Teigtaschen, die mit Ei oder mit Thunfisch und Petersilie gefüllt sind. Merguez sind kleine Würstchen aus scharfgewürzten Lammfleisch. Sie werden entweder vom Grill oder als Beilage von Gemüseeintöpfen angeboten. Mechouia ist eine Delikatesse, die aus gekochten Paprika, Eiern, Tomaten zubereitet und mit Sardellen, Oliven, Karpern und Harissa-Paste gewürzt wird. Ojja ist ein deftiges Gemüseregout bestehend aus Paprika, Tomaten, Zwiebeln, reichlich Öl, Harissa, Knoblauch und Ei.

Zu beliebten Hauptspeisen gehört Fisch im Salzmantel gebacken, der in vielen Restaurants an der Küste gut serviert wird. Auch Goldbrasse, Thunfisch, Muscheln, Barsch, Hummer, Krevetten und Seespinnen mit ordentlicher Würze werden meist gut angerichtet. Häufige Beilagen zum Fisch sind Reis, Kartoffeln oder frisches Weißbrot. Eine andere schmackhafte Variante und nordafrikanisches Standardgericht ist Fisch-Couscous. Der Fisch wird auf Couscous, in Dampf gegartes Weizengrieß.

 

tunesien-strand1

Frauen in Tunesien

Heute ist Tunesien ein arabisches, vom Islam geprägtes, modernes Land. Nur wenige Frauen sind verschleiert. Leichtere Bekleidung sowie das Tragen von Bikinis am Strand sind in Tunesien erlaubt. Frauenorganisationen und feministische Gruppen haben sich in Tunesien erfolgreich für die Frauenrechte eingesetzt.

Die Gleichstellung zwischen Frau und Mann steht nun im Fokus von politischen Debatten und gesellschaftlichen Wandlungsprozessen. Mittlerweile erhalten Frauen in Tunesien eine hohe Anerkennung und besetzen sowohl in der Politik als auch in der Wirtschaft wichtige berufliche Positionen. Auch Polizistinnen sind nun häufiger zu sehen.

 

Gastfreundlichkeit

Wer in Tunesien Urlaub macht, wird schnell neue Menschen kennenlernen. Die tunesische Bevölkerung ist nämlich sehr gastfreundlich, offen und höflich, sodass viele Touristen immer wieder gerne das Land besuchen. Touristen sind in Tunesien herzlich Willkommen und dürfen in einer angenehmen Atmosphäre eine wunderschöne Zeit genießen. Durch die aufgeschlossene Umgangsform der tunesischen Menschen und ihrer Hilfsbereitschaft kann man als Urlauber das sehenswerte Land problemlos erkunden und Interessantes auf seiner Reise entdecken.

Das Volk legt einerseits hohen Wert auf das Weiterbestehen eines modernen und wirtschaftlich erfolgreichen Staates. Andererseits haben die tunesischen Traditionen eine hohe Bedeutung und werden weiterhin aufrechterhalten. Besonders spürbar ist dies im familiären Bereich.

 

sousse1

Geografie und Landschaft von Tunesien

Geographisch betrachtet liegt Tunesien sehr günstig zwischen Afrika und Europa: Die tunesische Halbinsel Kap Bon ist lediglich 120 km von Sizilien entfernt und an der tunesischen Hafenstadt Bizerta befindet sich die Stelle, an der Afrika am weitesten ins Mittelmeer hinausragt.

Auch landschaftlich hat Tunesien viel zu bieten: Zypressengewächse, Pinien, Korkeichen und Zedern sind auf den Berghängen und an den Mittelmeerküsten zu finden. In Kap Bon und am Medjerda-Becken wachsen Zitrusfrüchte und Weinreben. Richtung Süden wird die Landschaft immer trockener bis sie schließlich in eine mit Dattelpalmen versehene Wüstenlandschaft übergeht.

In der südlichen Mittelmeerregion ist Tunesien mit ca. 18 Millionen Olivenbäumen das führende Land im Anbau von Oliven. An der Ostküste des Landes, im sogenannten Sahel wachsen zahlreiche Olivenbäume dicht aneinander. Der Olivenanbau in Tunesien hat in sozialer und ökonomischer Hinsicht für die tunesische Gesellschaft eine hohe Relevanz. In den Hafenstädten der Sahel-Region sprießen duftende Bougainvillea- und Jasmin-Sträucher in all ihren Farben.

 

Freunde teilen